Zur Zeit leider keine Online-Buchungen

    Derzeit sind wegen längerfristigen Wartungsarbeiten und Erneuerungen unserer Software keine Online-Buchungen möglich.

    Bitte sprechen Sie uns direkt an!

    Kennen Sie VUKA?

    Das Akronym VUKA (Volatilität, Unsicherheit, Kom­plexität, Ambivalenz) beschreibt mit vier Worten, wie sich unsere Welt in den letzten Jahren geändert hat und unter welchen Rahmenbedingungen Unter­nehmen und Einrichtungen organisiert und Mitar­beitenden geführt werden müssen.

    Was aber bedeutet das für unser tägliches Handeln? Welche Veränderungen in Führung und Organisa­tion sind konkret notwendig? Wie können bislang fest definierte lineare Ab­läufe mit klaren Zuordnun­gen zu Personen in iterative Prozesse mit wechseln­den Rollen der Mit­arbeitenden umgewandelt wer­den? Wie gelingt der Wandel zu einer flexiblen und vernetzten Arbeitskultur? Und nicht zuletzt: Wie er­halten wir bei dem erhöhten Arbeitstempo und der Zunahme von Flexibilität und Komplexität die Ar­beitsfähigkeit und Gesundheit der Beschäftigten?

    Mithilfe unseres Veranstaltungsangebotes 2018 wollen wir mögliche Antworten auf diese Fragen aufzeigen bzw. mit Ihnen entwickeln. Neben den er­probten Formaten zum Thema „Betriebliches Ge­sundheitsmanagement“ haben wir die Themenge­biete „Vitale Organisationen gestalten“, „Agiler Führen“ und „Coaching als Führungsaufgabe“ neu aufgestellt.

    Mit den entwickelten Workshops, Seminaren und Trainings möchten wir Unternehmen dabei unter­stützen, eine neue Vitalität und damit Verände­rungsbereitschaft zu entwickeln.

    Führungskräfte, insbesondere der bisher mittleren und unteren Hie­rarchieebene, erarbeiten mit unserer Hilfe eine Vor­stellung davon, wie Erfolg versprechende Führungs­modelle der Zukunft aussehen könnten und wie der Weg dorthin zu gestalten ist.

    Alle Veranstaltungen werden sowohl inhouse (bun­desweit) als auch extern (vorrangig in Berlin) und nach Wunsch auch in englischer Sprache ange­boten.

    Bitte sprechen Sie uns an!

    Alternde Belegschaften, Hoher Kostendruck und zunehmende Arbeitsbelastungen veranlassen immer mehr Unternehmen, über Maßnahmen nachzudenken, die die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/innen erhalten und fördern können.

    Viele Unternehmen, vor allem kleinere, wissen jedoch nicht, wie sie die zusätzliche Aufgabe umsetzen können, welche Maßnahmen sinnvoll und effizient sind.

    Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Vorhaben Betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrer Organisation vorbereiten können und wie die einzelnen Umsetzungsschritte erfolgen können.

    Entwickeln Sie mit uns Ihr eigenes Gesundheitsmanagement Schritt für Schritt.

    Netzwerkentwicklung für ein innovatives Gesundheitsmanagement

    Ende 2007 startete InnoGema als Forschungsprojekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Ziel des Projektes ist es, Konzepte des betrieblichen Gesundheitsmanagements speziell auf den Bedarf kleinerer Unternehmen anzupassen. Gerade diese Betriebe verfügen über wenig Zeit und Ressourcen, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter systematisch zu fördern.

    Seit Anfang 2012 wurden auch in Potsdam und Teltow, im Rahmen eines Innopunktpro­jekts kleine regionale Netzwerke – so genannte Mikrozellen etabliert. Die Unternehmen kooperieren als Anwender von Maß­nahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung mit regional ansässigen Gesundheitsdienstleistern aus ver­schiedenen Handlungsfeldern. Derzeit bringt das Netz­werk insgesamt mehr als 25 Anbieterinnen und Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen mit Unternehmen in Brandenburg und Berlin zusammen. Das Netzwerk als Austauschplattform bindet bei der Umsetzung auch Sozialversicherungsträger wie Krankenkassen und Be­rufsgenossenschaften ein. Eine enge Projektkooperation besteht mit der KKH-Allianz und der VBG.

    Das Netzwerk wird nun durch den gemeinnützigen Verein "InnoGema - Institut für innovatives Gesundheitsmanagement e. V" betreut. Auskunft können Sie über mich und Herrn Christian Lombardt als Vorstandsmitglieder erhalten.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.innogema.de

    Zur Zeit leider keine Online-Buchungen

    Derzeit sind wegen längerfristigen Wartungsarbeiten und Erneuerungen unserer Software keine Online-Buchungen möglich.

    Bitte sprechen Sie uns direkt an!

    Beschreibungen ausgewählter Angebote

    Auf diesen Seiten finden Sie ausgewählte Angebote für Seminare und Workshops. Betrachten Sie diese als Grundlage für die Angebotsgestaltung. Selbstverständlich passen wir alle Veranstaltungen den Besonderheiten in Ihrem Haus an. Sprechen Sie uns an, wenn noch nicht der passende Inhalt dabei ist! Durch unser umfangreiches Netzwerk können wir viele Dinge möglich machen.

    Betriebliches Gesundheitsmanagement sinnvoll starten (PDF)

    Work-Life-Balance (PDF)

    Zielfindung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (PDF)

    Gesund führen sich und andere (PDF)

    Arbeitssituationsanalyse – ein Angebot für die Mitarbeitenden (PDF)

    Arbeitsbewältigungs-Coaching – was ist das, was bringt das? (PDF)

    Ausbildung zum betrieblichen Gesundheitspromotoren (PDF)

    Über uns

    Dr Sabine Kersting

    Die Inhaberin, Dr. Sabine Kersting, kann auf eine mehr als zehnjährige Erfahrung sowohl bei der Entwicklung als auch bei der praktischen Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements verweisen und für Sie auf ein umfassendes Netzwerk von ausgewiesenen Spezialisten zurückgreifen. Frau Kersting ist für die Handlungsfelder Führung und Gesundheit zertifizierte Beraterin der Initiative unternehmensWert:Mensch Logo: unternehmensWert:Mensch - Führt zur Startseite von unternehmsWert:Mensch

    Weiterlesen...

    Unsere Angebote

    Unsere Angebote

    Unsere Themen

    Schwerpunkt unserer Arbeit ist neben dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, die gesunde Organisation und das Thema Führung und Gesundheit.

    Unsere Seminare und Workshops

    Unser aktuelles Seminarangebot finden Sie hier.

    Eigene Veröffentlichungen

    Nitsche, S.; Reszies, S. (2014): Können Wollen Dürfen – Gesundheitskompetenz im Unternehmen. In: HTW Berlin, Knaut, Matthias (Hrsg.), Gesundheit. Vielfältige Lösungen aus Technik und Wirtschaft. Beiträge und Positionen 2014, Schriften der Hochschule für Technik und
    Wirtschaft Berlin, S. 174-179, BWV Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin, 2014 (ISBN 978-3-8305-3368-9)

    Nitsche, S.; Kersting, S. (2015): Unterstützungsbedarf kleiner und mittlerer Berliner Unternehmen im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement. Anwendungswissenschaftliche Fallstudie im Auftrag der KKH

    Kersting, S. (2019): Digitale Transformation - welche Sicht haben Unternehmen in Deutschland? Studie im Auftrag des InnoGema - Institut für innovatives Gesundheitsmanagement e.V. pdf zum Download

    Alle Veröffentlichungen ansehen...

    Aktuelles

    • Studie der DAK zum Homeoffice - Höhere Zufriedenheit und Produktivität

      76,9 Prozent der Beschäftigten, die erst seit der Coronakrise regelmäßig in der eigenen Wohnung arbeiten, möchten...

      Weiterlesen …

    • Studie der pronova BKK - 9 von 10 Arbeitnehmern fühlen sich im Job gestresst

      Die Studie "Betriebliches Gesundheitsmanagement 2016" zu der im Auftrag der pronova BKK 1.660 Bundesbürger befragt...

      Weiterlesen …

    • Regionale BGF-Koordinierungsstellen haben ihre Arbeit aufgenommen

      Im Mai 2017 haben die von den gesetzlichen Krankenkassen eingerichteten regionalen Koordinierungsstellen für...

      Weiterlesen …

    Interessante Beiträge und Links

    ©2006-2024 ° Pro Salus - Consulting für gesunde Unternehmen ° +49 (0)30 68 00 63 28 ° Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.